• Reisetipps

   Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Costa Rica, wird verlangt, dass der Pass mindestens 6 Monate über das Datum der Ankunft gültig ist. Abgesehen davon wird ein Beweis verlangt, dass Sie das Land innerhalb 90 Tagen wiederum verlassen werden, weshalb das Vorweisen eines Rückflugtickets verlangt werden kann. Die Aufenthaltsdauer, welche Ihnen als Tourist zur Verfügung steht, hängt von Ihrem Heimatland ab. Besucher aus den USA sowie Europa können sich bis 90 Tage im Land aufhalten.
Ein Gelbfieberimpf-Zertifikat müssen von Besuchern aus den folgenden Ländern bei Einreise vorgewiesen werden: Angola, Benin, Brasilien, Burkina Faso, Kamerun, Kolumbien, Demokratische Republik Kongo, Gabun, Guinea, Liberia, Nigeria, Sierra Leone, Sudan, Bolivien, Venezuela, Peru, Ecuador und der Republik Guayana.

  Geld, Währung, Steuern und Trinkgelder

Der Costa Ricanische Colón ist die offizielle Währung des Landes und kann in Banken für US-Dollar und umgekehrt getauscht werden. US-Dollar werden in vielen Restaurants, Hotels und Geschäften akzeptiert. Denken Sie aber daran, dass Ihnen das Rückgeld in Colones ausgehändigt wird.

Euros umzutauschen ist nur in wenigen Banken möglich. Aus diesem Grund ist es wichtig Bargeld aus Europa kommend in US-Dollar mitzunehmen.

Sie finden Geldautomaten in San José, grösseren Städten und vielen weiteren Orten im Land. Geld am Flughafen umzutauschen, empfehlen wir nicht, da der Wechselkurs weniger gut ausfallen wird als in Banken.

Zu den Trinkgeldern können wir sagen, dass keine gegeben werden müssen. Dies, da in Restaurants automatisch 10% Service sowie 13% Verkaufssteuern inkludiert werden. Wenn Sie trotzdem ein Trnkgeld geben möchten, können Sie dies tun. Trinkgelder an Hotel Bellmen, Tour Guides und die Reinigungsmitarbeitenden können zwischen 1 und 5 US-Dollar pro Person und Tag betragen.

  Netzspannung

Die Netzspannung im Land liegt zwischen 110 und 120 Volt. Wenn Sie von Europa hierhin reisen, wird ein Nordamerikanischer Adapter für die Buchsen benötigt.

Wenn Sie sich mit dem Internet verbinden möchten, so können Sie dies in weiten Teilen des Landes ohne Probleme tun. Einzig allein die Abdeckung in abgelegenen und bergigen Gebieten kann nicht immer garantiert werden. Beinahe alle Hotels offerieren einen Internet-Service und Sie finden in den meisten Städten Internet-Cafes.

  Wann kann ich nach Costa Rica reisen?

Jederzeit!

Jederzeit! Auf Grund der Lage sowie des Klimas, können Sie Costa Rica das ganze Jahr hindurch besuchen! Auch wenn die “Trockensaison” an der Pazifikseite von Dezember bis April dauert, bietet die Regen- oder Grüne Saison sonnige Vormittage und es beginnt an den Nachmittagen zu regnen. Dies bedeutet, dass Sie in Ihren Aktivitäten sowie dem Geniessen des Landes nicht gestört werden. September und Oktober locken mit Rabatten in den Unterkünften und weiteren touristischen Services. Zusätzlich sind dies gute Zeiten, um Naturwunder zu beobachten, die es so nur in Costa Rica zu sehen sind: Die wichtigste Vogelmigration der Welt, Walbeobachtung und das Ankommen von Meeresschildkröten an der Pazifischen Küste.

  Was empfiehlt es sich zu packen?

Idealerweise reisen Sie innerhalb Costa Ricas mit zwei Gepäckstücken. Einem Koffer und einem Rucksack (oder Tasche) für Exkursionen. Es gelten Gepäckrestriktionen auf Inlandflügen (Mehr unter Flüge), zusätzlich sind Beschränkungen auf Bootsexkursionen möglich (12-18kg) und nur ein Handgepäck (4.5kg) ist erlaubt.

In Costa Rica gibt es viele verschiedene Temperaturen, abhängig der Höhenlage (0-3’820m.ü.M.). In den tiefen Lagen wie den Küsten ist das Klima heiss und oft mit hoher Luftfeuchtigkeit. Letztere kann in einigen Regionen bis zu 80-90% betragen. Im Zentraltal finden Sie beinahe ganzjährig sommerliche Temperaturen vor, ausser im Dezember, wo die Temperatur bis auf ca. 16°C fällt. In Gebieten, die von Bergen umgeben sind und über 1’500m.ü.M. ilegen, kann es kühl, in der Nacht sogar kalt werden. In den hohen Bergen über 2’500m.ü.M. können die Temperaturen die Nullgradgrenze erreichen und Sie werden sich glücklich schätzen eine Windjacke und/oder einen Pullover dabei zu haben. Regenjacke/Poncho und/oder ein Regenschirm sind empfehlenswert.

Meist gibt es keine Dresscodes in Restaurants und Hotels, Sie sollten jedoch nicht in Badebekleidung essen gehen. Es ist für Strände oder öffentliche Schwimmbäder nicht erlaubt “oben ohne” oder nakt zu sein.

  Dieser Information entsprechend, ist es empfehlenswert folgendes zu packen:

  • Sonnencrème oder Sun block
  • Moskito-Schutz
  • Sportschuhe
  • Eine Jacke oder einen warmen Pullover, um höhere Lagen und Vulkane zu besuchen
  • Lange Hosen und einen leichten Pullover oder ein langeärmeliges Hemd für Wanderungen im Urwald
  • Leichte Sommerbekleidung
  • Badebekleidung
  • Hut oder Cap
  • Ein Paar Sandalen, die für das Gehen am Strand geeignet sind
  • Regenjacke oder Regen-Poncho
  • Taschenlampe
  • Fernstecher
  • Kamera
SIEHE PAKETE